Der Pod­cast für Freun­de der ZEIT Un­ter­wegs mit den letz­ten Be­schüt­zern des Ur­walds

Unser Autor Thomas Fischermann hat ein bedrohtes Amazonasvolk besucht. Der junge Krieger Madarejúwa Tenharim zeigte ihm, wie Mensch und Natur im Gleichgewicht leben können.

07. März 2018

Wie kann man eine untergehende Welt verstehen? 2013 schickte das ZEITmagazin Thomas Fischermann ins Amazonas-Gebiet, um über den Konflikt zwischen weißen Baumfällern und dem Volk der Tenharim zu berichten. Mehrere Tage benötigte Fischermann, um vom ZEIT-Büro in Rio de Janeiro aus anzureisen. Die Begegnung mit einem jungen Indianerkrieger ließ ihn nicht mehr los: Über vier Jahre hinweg besuchte Fischermann Madarejúwa, der ihm seine Heimat zeigte und ihm die Mythen seines Volkes erklärte. Im Podcast erzählt er Johannes Dudziak von dieser außergewöhnlichen Begegnung.

Aus den Treffen von Fischermann und Madarejúwa entstand das gemeinsame Buch »Der letzte Herr des Waldes«. Es erscheint am 15. März im Verlag C. H. Beck.

Der Mo­dera­tor

Ak­tu­el­le Epi­so­den


Ihre Themenwünsche, Fragen und Anregungen