Seien Sie beim Tag der ZEIT dabei

Aus den Bereichen Politik und Wirtschaft, Wissen und Kultur haben Sie bei unserer Abstimmung die spannendsten Themen ausgewählt. Wie schreibt man über den Klimawandel? Was müssen Kinder heute noch wissen? Und wie berichtet man eigentlich als Nahostkorrespondentin gleichzeitig aus 18 Ländern? Einen ganzen Samstag lang möchten wir Abonnenten und Redakteure zusammenbringen, um über diese Themen zu diskutieren. Wir wollen Sie persönlich kennenlernen und auch zusammen feiern.

 

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung ausgebucht ist!

Datum: Samstag, den 22. September 2018


Einlass: ab 10.30 Uhr


Beginn: 12.00 Uhr


Ort: Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg


Eintritt*: 18 Euro / 10 Euro ermäßigt

Aufgrund der eingeschränkten Parksituation empfehlen wir Ihnen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Weitere Hinweise zur Anfahrt finden Sie hier.

Das Programm

Der Tag beginnt mit der Veranstaltung, die uns besonders am Herzen liegt: dem Leserparlament mit Giovanni di Lorenzo. Danach können Sie aus zwei Wahlbereichen mit je vier Veranstaltungen Ihr persönliches Tagesprogramm gestalten. Anschließend wird Giovanni di Lorenzo im Leserparlament Ihre Anregungen zusammentragen und zur Abstimmung stellen. Und wer danach noch möchte, kann bei einem Glas Wein in Werkstattberichten mit vielen Fotos „Hinter die Geschichten der Geschichte“ seiner Zeitung blicken – Ende offen. Und Kinder? Für unsere jüngsten Freunde der ZEIT zwischen 3 und 12 Jahren gibt es die ZEIT LEO Kinderbetreuung.

Auftakt: 12:00 - 14:00 Uhr



1. Wahlbereich: 15:00 - 16:00 Uhr

Eine
Veranstaltung
Ihrer Wahl


2. Wahlbereich: 17:00 - 18:30 Uhr

Eine
Veranstaltung
Ihrer Wahl


Resümee: 19:00 - 20:00 Uhr



Hinter der Geschichte: 20:30 - 22:00 Uhr


Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Bitte beachten Sie, dass die Karten vom Umtausch ausgeschlossen sind.
*Sollten Sie kurzfristig verhindert sein oder Rückfragen haben, melden Sie sich bitte bei uns unter freunde@zeit.de

 


Das ZEIT LEO-Kinderprogramm

11:30 – 19:00 Uhr

Unsere Redakteure

So war der Tag der ZEIT 2017

Persönliche Videoeinladungen

Sie sind noch unentschlossen, welche Panels Sie besuchen möchten? In wöchentlichen Videos erfahren Sie von den zuständigen Redakteuren, was sich hinter ihren Veranstaltungstiteln verbirgt.

Die Geschichten hinter der Geschichte

Im Vortrag von Amrai Coen aus dem Dossier der ZEIT geht es um das Zuhören. Sie schildert ein Zusammentreffen der besonderen Art – zwischen Trump-Wählern und solchen, die gegen ihn auf die Straße gehen, aber hören Sie selbst:

Amrai Coen

Die Geschichten hinter der Geschichte

Vor zehn Jahren ging sie los – die jüngste Finanzkrise. Die darauffolgende Politik wurde maßgeblich von einer kleinen Gruppe einflussreicher Ökonomen geprägt. Darunter Mario Draghi, Loukas Papadimos und Paul Krugman. Was viele nicht wissen: Sie haben alle an der gleichen Eliteuniversität studiert. Roman Pletter, stellvertretender Leiter des Wirtschaftsressorts, hat diese Männer getroffen und darüber in der ZEIT geschrieben. Was er dabei erlebt hat, erzählt er am 22. September auf dem Tag der ZEIT in Hamburg.

Zusammen mit sechs weiteren Redakteuren präsentiert er die Geschichten hinter den Geschichten der ZEIT.

Roman Pletter

Klimawandel oder: Wie schreibt man über ewig aktuelle Themen?

Dies ist eines von elf Themen am Tag der der ZEIT 2018

Über Jahrzehnte vollziehen sich Dramen in unserer Umwelt: der Schwund der Artenvielfalt, das Insektensterben, die Verschmutzung von Ozeanen und der Atmosphäre. Obwohl wir mittendrin stecken, fällt es schwer, darüber zu sprechen. Gesellschaften können aber nur das bewältigen, was sie verstanden, diskutiert und worüber sie gestritten haben. Beim dringend nötigen Diskurs könnte der Journalismus helfen. Tut er das?

Diskutieren Sie am Tag der ZEIT mit dem Politik-Chef Bernd Ulrich, dem stellvertretenden Wissens-Ressortleiter Stefan Schmitt und Petra Pinzler, Korrespondentin in der Hauptstadtredaktion, über eines der politischsten Themen unserer Zeit: den Klimawandel.

Stefan Schmitt

Wie weiter? Europa versteht sich nicht von selbst!

Dies ist eines von elf Themen am Tag der der ZEIT 2018

Droht die EU an Dauerstreitthemen zu zerbrechen – Asylpolitik, Grenzkontrollen und jetzt das Kindergeld? Und wer gibt in Brüssel heutzutage den Ton an? Emmanuel Macron, Sebastian Kurz oder der neue italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte? Unsere Redakteure haben viele von ihnen persönlich getroffen. Was macht diesen Politiker neuen Typs aus, und wohin führen sie Europa? Und was kann jeder Einzelne tun, um der großen Institution EU Beine zu machen? Die Initiatoren von #freeinterrail haben es vorgemacht. Ihre Idee: Junge Europäer sollten mit einem kostenlosen Interrail-Tickets durch die 27 Staaten reisen können. Der EU-Haushaltskommissar unterstützt die Idee. Und seit Juni 2018 können sich Jugendliche für das Pilotprojekt bewerben. Gemeinsam mit anderen Leserinnen und Lesern, den #freeinterrail-Initiatoren und dem ZEIT-Europa-Redakteur Matthias Krupa wollen wir am Tag der ZEIT auf Kampnagel in Hamburg die Frage stellen: Wie weiter? Europa versteht sich nicht von selbst! Was Sie dabei erwartet, das erzählt Ihnen Matthias Krupa am besten selbst im Video:

 

Matthias Krupa

Ihr Team der Freunde der ZEIT

Evelyn Nolte, Cathrin Scharkowski, Debora Schnitzler, Wencke Tzanakakis, Lennart Schneider, Ina Mortsiefer

 

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit:

*Eintritt: Um möglichst vielen Abonnenten eine Teilnahme zu ermöglichen, haben wir uns bemüht, einen angemessenen Preis zu definieren. Dabei bitten wir Sie um Verständnis, dass wir eine so umfassende Veranstaltung langfristig planen müssen – Ihr Kartenkauf hilft uns dabei. Einerseits macht er Ihre Zusage für uns verbindlicher, andererseits decken Sie mit Ihrem Beitrag einen Teil der anfallenden Redaktionskosten für den Tag der ZEIT. Den mit Abstand größten Anteil übernimmt der ZEIT Verlag.