Ki­no­tour vom 12. bis 25. Sep­tem­ber SYS­TEM­SPREN­GER - Ki­no­tour mit Film­ge­spräch
© SYSTEMSPRENGER

Im Zeitraum vom 12. bis 25. September laden wir Sie exklusiv zur Auftakt-Kinotour mit anschließenden Filmgesprächen zu SYSTEMSPRENGER in folgenden Städten ein:

 – Bonn, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Güstrow, Hamburg, Kiel, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Osnabrück, Rostock und Stuttgart – 

Bei den Filmgesprächen freuen sich sowohl Macher des Films sowie Experten aus der Jugendhilfe auf einen anschließenden Austausch und die Diskussion mit Ihnen.

SYSTEMSPRENGER von Regisseurin Nora Fingscheidt wurde bei den diesjährigen 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin mit dem Silbernen Bären Alfred-Bauer-Preis ausgezeichnet und von Kritik und Publikum hoch gelobt. Außerdem gewann er den Preis der Leserjury der Berliner Morgenpost. Seit der Berlinale ist er auf zahlreichen Festivals gelaufen und vielfach ausgezeichnet worden, darunter beim 23. Sofia International Film Festival mit dem Preis für die Beste Regie, beim Molodist – 47. Internationales Filmfestival Kiew mit dem Preis der Ökumenischen Jury sowie beim 29. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern mit vier Preisen und beim 30. Internationalen Filmfest Emden-Norderney mit zwei Preisen.

 

Zum Film:

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

Regisseurin Nora Fingscheidt über »Systemsprenger«: „Der Film ist ein Diskurs über Gewalt und Aggression und unseren Umgang damit. Wer von uns hat auf dem Schirm, dass es noch immer Kinderheime gibt und Kinderpsychiatrien, die überall übervoll sind und lange Wartelisten haben? Es ist eher ein gesellschaftliches Randthema in Deutschland. Es geht aber auch darum, über all die Betreuerinnen und Betreuer nachzudenken, die in ihrem harten und nicht im nötigen Maß geschätzten Beruf oft extrem überlastet sind.“

Bundesweiter Kinostart ist der 19. September 2019.

Eine Rezension des Films von unserer Kulturredakteurin bei ZEIT ONLINE Wencke Husmann finden Sie hier: Zündstoff in Neonpink

Weitere Informationen zum Film unter: www.systemsprenger-film.de

Trailer

Systemsprenger

Jetzt anmelden

Exklusiv für Freunde der ZEIT


Kostenlos registrieren. Für alle Abonnenten.

Sie haben noch kein zeit.de-Profil? Hier registrieren
Noch kein Abonnent? DIE ZEIT 4 Wochen kostenlos lesen und Freund werden

Fotos: © Yunus Roy Imer / Port au Prince Pictures