© Mathias Bothor

Online-Gespräch | 28. Oktober 2021 

Autorengespräch mit Florian Illies über »Liebe in Zeiten des Hasses«

Florian Illies hat mit seinen Büchern regelrecht ein neues Genre erfunden. »1913 – der Sommer des Jahrhunderts« ist ein unterhaltsames Mischwesen, ein kenntnisreich recherchiertem Sachbuch, und doch neu komponiert und voll persönlicher und humorvoller Einschätzungen. In dieser Tradition steht auch Florian Illies neues Buch, das Ende Oktober erscheint – und doch ist es etwas ganz anderes: »Liebe in Zeiten des Hasses« führt uns zurück in die letzten Jahre der »Goldenen Zwanziger« in Berlin und in die Dreißigerjahre in Deutschland. Illies nähert sich dieser so fernen und doch so nahen Zeit über die elementarsten Gefühle der Menschen – über die Sehnsucht und über die Angst. So reißt er alle Leserinnen und Leser mit in die Vergangenheit – und man spürt schnell, dass sich das Buch nicht nur wegen seines Titels liest wie ein Kommentar auf unsere verunsicherte Gegenwart, die auch von Deutungskämpfen und Hass bestimmt zu sein scheint.

Ganz nebenbei erhält die Leserin und der Leser einen mitreißenden Einblick in europäische Kulturgeschichte, ohne Ehrfurcht oder Vorwissen mitbringen zu müssen. Aus einzelnen Fakten über Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre, Katia und Thomas Mann, Ernest Hemingway, Bertolt Brecht und Helene Weigel lässt Florian Illies durch seinen besonderen Erzählstil dichte Episoden entstehen, die man wunderbar »bingereaden« kann, an den draußen grauer und drinnen gemütlicher werdenden Tagen.

Deshalb freuen wir uns, Florian Illies´ »Liebe in Zeiten des Hasses« voller Künstler, Philosophinnen und schillernder Persönlichkeiten des frühen 20. Jahrhunderts zu unserem Buch des Monats Oktober machen zu können. Beim Autorengespräch sollen Ihre Leserinnenfragen im Mittelpunkt stehen.

Schreiben Sie uns gerne vorab, was Sie an dem Buch besonders interessiert. Und über welche Persönlichkeiten des frühen 20. Jahrhunderts Sie mehr von Florian Illies erfahren möchten? Denn der Kunstwissenschaftler, Journalisten, Podcaster und Schriftsteller ist einer der großen Kenner der Epoche.

Datum Donnerstag, 28. Oktober 2021
Uhrzeit 19 Uhr
Ort Online auf www.freunde.zeit.de
Kalendereintrag In Kalender speichern (.iCal)

Das Live-Video beginnt am 28. Oktober um 19 Uhr. Spätestens eine Stunde vor Beginn erhalten Sie eine E-Mail mit allen Informationen zur Teilnahme und dem Link zum Video.

 

Unser Buch des Monats Oktober 2021

»Liebe in Zeiten des Hasses« von Florian Illies

1933 enden die »Goldenen Zwanziger« mit einer Vollbremsung. Florian Illies führt uns zurück in die Epoche einer singulären politischen Katastrophe, um von den größten Liebespaaren der Kulturgeschichte zu erzählen: In Berlin, Paris, im Tessin und an der Riviera stemmen sich die großen Helden der Zeit gegen den drohenden Untergang. Eine  Reise in die Vergangenheit, die sich wie ein Kommentar zu unserer verunsicherten Gegenwart liest: Liebe in Zeiten des Hasses.

mehr über das Buch erfahren

Die Ak­teu­rin­nen des Abends