© Henning Rogge

Deichtorhallen Hamburg

Die Deichtorhallen Hamburg sind eines von Europas größten Ausstellungshäusern für zeitgenössische Kunst und Fotografie. Die beiden historischen Gebäude von 1911/13 bestechen durch ihre offene Stahlglas-Architektur, die heute den Raum für spektakuläre internationale Großausstellungen bieten.

Gegliedert sind die Deichtorhallen Hamburg in die „Halle für aktuelle Kunst“ und in das „Haus der Photographie“, dem die Sammlung F.C. Gundlach zugrunde liegt. Seit 2011 werden die beiden Gebäude am Übergang von der Hamburger Kunstmeile zur HafenCity durch eine Dependance in Hamburg-Harburg mit der Sammlung Falckenberg ergänzt.

Zwei Buchhandlungen, eine Bibliothek sowie ein Restaurant und ein Café runden das Angebot ab. Angesiedelt am Übergang zwischen Kunstmeile und Hafencity mit Elbphilharmonie bieten sie einen idealen Ausgangspunkt für kulturelle Unternehmungen.

Ihr Vorteil: Ermäßigter Eintritt für ZEIT-Abonnenten

  • Halle für aktuelle Kunst: 8 statt 12 €
  • Haus der Photographie: 8 statt 12 €

So funktioniert’s: Zeigen Sie an der Museumskasse Ihre ZEIT Kulturkarte auf dem Smartphone oder ausgedruckt vor, um die Ermäßigung zu erhalten. Zu Ihrer ZEIT Kulturkarte >>