Digital | 9. November 2022 | 16.30 Uhr

ZEIT ONLINE TECH TALKS

Wie vereinen wir Menschen, Prozesse und Technologien, damit Kunden und Partner kontinuierlich gute Produkte erhalten? Was sind die Vorteile von Mainframes? Was ändert sich alles mit Python 3? Und wie sieht die digitale Zukunft des stationären Handels aus?

Diese und weitere Fragen kannst du live aus deinem Wohnzimmer am 9. November verschiedenen Experten und Expertinnen stellen. TECH TALKS ist eine Online-Veranstaltung in Kooperation mit Golem.de für alle IT-Interessierte, IT-Profis, Entwickler und IT-Entscheider:innen.

Du möchtest nicht nur Fragen stellen, sondern interessierst dich auch konkret für IT-Jobs? Dann bist du hier richtig: Melde dich mit deinem Lebenslauf an und bewirb dich für ein exklusives Einzelgespräch mit den teilnehmenden Unternehmensvertreter:innen.

Wir freuen uns auf dich!

Das Programm

 

16.30 Uhr

Begrüßung & Moderation

Henrik Oerding, Redakteur Digital, ZEIT ONLINE

Benjamin Sterbenz, Chefredakteur, Golem.de

16.35 Uhr

Blitzvortrag I: Keine Digitale Experience ohne Digitale Reliability

Prof. Dr. Frank Schönefeld, Mitglied der Geschäftsleitung, T-Systems MMS

16.50 Uhr

Blitzvortrag II: Wie Mainframes täglich Milliarden bewegen

Simon Bierwald, Systemingenieur Mainframe Service, Atruvia

Jeder kommt mit ihm in Berührung, nur wenige kennen ihn: Der Mainframe spielt bei Atruvia eine zentrale Rolle, nicht nur für den Zahlungsverkehr. Was den Mainframe besonders macht und warum er die ideale Plattform dafür ist.

17.05 Uhr

Blitzvortrag III: Agil zusammenarbeiten, schnell auf Veränderungen reagieren und dadurch Wettbewerbsvorteile ermöglichen

Alexander Blanckarts, Bereichsleitung IT-Betrieb, Dirk Rossmann GmbH

In unserer IT wird aus vielen klugen Köpfen ein einzigartiges Team!

17.20 Uhr: Drei parallel stattfindende Deep Dives: Die Deep Dives vertiefen Themen an konkreten Praxisbeispielen. Diskussionen ausdrücklich erwünscht…

Deep Dive I: Keine Digitale Experience ohne Digitale Reliability

Prof. Dr. Frank Schönefeld, Mitglied der Geschäftsleitung, T-Systems MMS
Martin Schurz, IT-Architekt, T-Systems MMS

 

Deep Dive II: Wie Mainframes täglich Milliarden bewegen

Simon Bierwald, Systemingenieur Mainframe Service, Atruvia
Jan Syring-Lingenfelder, Systemingenieur Mainframe Service, Atruvia
Valentin Braun, Systemingenieur Mainframe Service, Atruvia
Alexander Draese, Systemingenieur Mainframe Service, Atruvia

Es gehört schon einiges dazu täglich Milliarden zu bewegen. Die IBM System Z Architektur bietet hierfür einige alleinstellende Features. Wir gehen auf die Details unserer Mainframes ein und zeigen was unsere Umgebung ausmacht.

 

Deep Dive III: Integration von Stand-alone-Karten-Terminals in ein Kassensystem

Dr. Sebastian Meyer, Senior Leiter Agile Entwicklung, Dirk Rossmann GmbH

18.05 Uhr

Blitzvortrag IV: Prototyping zur Tokensierung von Assets in der Blockchain unter Verwendung von Solidity, Spring Boot und React

Marcel Wesenberg, Senior Business Consultant, msg systems AG
Daniel Mantler, IT-Consultant, msg systems AG

Die Tokenisierung von Wertgegenständen ist eines der großen Trendthemen im Finanzdienstleistungssektor, was sich auch in der jüngst groß angelegten Blockchain-Strategie der Bundesregierung zeigt. Bei der Tokenisierung handelt es sich um die digitalisierte Replikation eines (Vermögens-)Wertes (z.B. ETF) inklusive der Möglichkeit, die in dem Wert enthaltenen Rechte und Pflichten in der Blockchain (Distributed Ledger) abzubilden. So entstehen endlos neue Anlagemöglichkeiten, die dem Endnutzer bislang verwehrt blieben. Bei msg GillardonBSM haben wir einen technischen Vorstoß zu dem Thema gemacht und möchten Euch eine prototypische Anwendung zum Emittieren von Wertgegenständen in der Blockchain vorstellen. Dabei beleuchten wir mögliche Anwendungsfälle, die technische Implementierung sowie die damit verbundenen Herausforderungen.

 

18.20 Uhr: Zwei parallel stattfindende Deep Dives: Die Deep Dives vertiefen Themen an konkreten Praxisbeispielen. Diskussionen ausdrücklich erwünscht…

Deep Dive IV: Prototyping zur Tokensierung von Assets in der Blockchain unter Verwendung von Solidity, Spring Boot und React

Marcel Wesenberg, Senior Business Consultant, msg systems AG
Daniel Mantler, IT-Consultant, msg systems AG

Die Tokenisierung von Wertgegenständen ist eines der großen Trendthemen im Finanzdienstleistungssektor, was sich auch in der jüngst groß angelegten Blockchain-Strategie der Bundesregierung zeigt. Bei der Tokenisierung handelt es sich um die digitalisierte Replikation eines (Vermögens-)Wertes (z.B. ETF) inklusive der Möglichkeit, die in dem Wert enthaltenen Rechte und Pflichten in der Blockchain (Distributed Ledger) abzubilden. So entstehen endlos neue Anlagemöglichkeiten, die dem Endnutzer bislang verwehrt blieben. Bei msg GillardonBSM haben wir einen technischen Vorstoß zu dem Thema gemacht und möchten Euch eine prototypische Anwendung zum Emittieren von Wertgegenständen in der Blockchain vorstellen. Dabei beleuchten wir mögliche Anwendungsfälle, die technische Implementierung sowie die damit verbundenen Herausforderungen.

 

Deep Dive V: Von Python 2.7 zu Python 3.11: Was sind die neuen Features?

Ron Drongowski, Director of Engineering, ZEIT ONLINE
Andreas Zeidler, Senior Backend Develope, ZEIT ONLINE

19.05 Uhr

Auf ein Bier mit den Unternehmen

AnsprechpartnerInnen aller beteiligten Unternehmen und Partner stehen für Fragen zur Verfügung.

Nutzt außerdem die Gelegenheit, unter vier Augen mit Verantwortlichen direkt zu Jobangeboten zu sprechen und meldet Euch im Vorfeld zu einem 15-minütigen Einzelgespräch an.

Ca. 19.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Die Einzelgespräche finden noch bis ca. 21 Uhr statt

Im Gespräch

Moderation

Jetzt anmelden

Wenn du dich zu unserer Veranstaltung angemeldet hast, sind wir berechtigt, dich per E-Mail über künftige Studenten-Veranstaltungen zu informieren. Du stimmst gleichzeitig zu, dass wir dir nach der Veranstaltung eine E-Mail mit der Bitte um Feedback zur Veranstaltung zusenden. Du kannst dem Erhalt dieser E-Mails jederzeit mit einer E-Mail an youngtalents@zeit.de widersprechen.

Premiumpartner

Kooperationspartner

Kontakt