18. Bun­des­wei­ter Vor­le­se­tag

Mehr als 590.000 Vorleserinnen und Zuhörer beteiligten sich am 18. Bundesweiten Vorlesetag am 19. November. Gemeinsam haben DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung alle Menschen dazu aufgerufen, Kindern vorzulesen und somit ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zu setzen.

Die diesjährigen Vorleseaktionen waren vielseitig, fanden digital und analog an Schulen, in Kitas, Theatern und anderen Orten des öffentlichen Lebens statt. Am digitalen Vorlesefestival waren viele prominente Persönlichkeiten beteiligt: Bülent Ceylan, Robin Gosens, Anne Will, Vanessa Meisinger, Beni Weber und Jeff Kinney nahmen sich die Zeit aus witzigen, süßen und abenteuerlichen Geschichten vorzulesen. Bei einer interaktiven Vorlesestunde las Julian Janssen (bekannt als KiKA-Moderator Checker Julian) für eine Schulklasse in Berlin. Im Planetarium Hamburg lasen Nina Bott und weitere Prominente Geschichten von mutigen Disney-Prinzessinnen. Die geschäftsführende Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek und der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel engagierten sich ebenfalls mit Lesungen.

Auf Facebook und Instagram teilten zahlreiche Initiativen, Gruppen und Einzelpersonen ihre Vorlesekationen und griffen das diesjährige Thema „Freundschaft und Zusammenhalt“ auf verschiedenste Arten auf, so auch Kolleginnen und Kollegen von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Sie lasen gemeinsam aus der Geschichte „Auch Muffelhörnchen brauchen Freunde“.

Der nächste Bundesweite Vorlesetag findet am Freitag, den 18. November 2022, statt.

Vorlesetag 2021: Das digitale Vorlesefestival
Lesung „Auch Muffelhörnchen brauchen Freunde“

Ei­ne Ver­an­stal­tung von: