© privat

Die Sängerin Joy Denalane über den Roman »Mädchen, Frau etc.« von Bernadine Evaristo:

»Das Buch ist über seinen Unterhaltungswert und fantastischen Schreibstil hinaus im besten Sinne erkenntnisreich.«

 

Das Buch in drei Wörtern:

Selbstbehauptend, packend, bedeutend

Wie bist Du auf das Buch gekommen?

Der Tropen Verlag kam vor der deutschen Erstveröffentlichung auf mich zu, um mich für eine Performance auf Bernadine Evaristos Lesung zu gewinnen. Ich habe nach dem Buch gefragt, es bekommen, gelesen und danach war alles klar.

Was macht das Buch für Dich gerade jetzt aktuell?

Es ist einfach an der Zeit, die Vielstimmigkeit schwarzer Identitäten in Europa sichtbar zu machen, und gleichzeitig die eigenen internalisierten stereotypen Zuschreibungen zu entlarven. Das Buch ist über seinen Unterhaltungswert und fantastischen Schreibstil hinaus im besten Sinne erkenntnisreich.

Was bleibt nach dem Lesen?

»Mädchen, Frau etc.« ist für mich ein Instant Classic und wird somit Teil meines selbstaffirmativen Mosaiks.

 

Joy Denalane ist eine der bekanntesten Soul-Sängerinnen des Landes. Sie ist gesellschaftspolitisch sehr engagiert und setzt sich unter anderem dafür ein, dass Frauen in der Musikbranche eine größere Rolle spielen – etwa als Botschafterin der Gleichstellungs-Initiative »Keychange«. Im September hat Denalane das Album »Let Yourself Be Loved« herausgebracht. Sehr sehenswert ist auch ihre Begegnung mit Ilgen-Nur bei der ZDF-Kulturreihe »Stay Live« vergangene Woche. Das neue Format zeigt Konzerte und Interviews aus derzeit geschlossenen Clubs.

Jetzt zum Newsletter »Was wir lesen« anmelden

  • Persönliche Buchempfehlungen von Journalisten, Künstlerinnen, Politikern und Leserinnen und Lesern
  • Verlosungen der spannendsten Neuerscheinungen
  • Kostenlose Hörbücher und Leseproben
  • Einladungen zu exklusiven Veranstaltungen mit Autorinnen und Autoren
  • Jede Woche, kostenlos in Ihrem Postfach

Aktuelle Buchempfehlungen



Gespräche mit Autorinnen und Autoren

Aus unserer Leserschaft