Bestseller-Autorin und Expertin für digitale Bildung Verena Pausder, über über das Sachbuch »Im Grunde gut« von Rutger Bregman:

»Bregman widerlegt auf eindrucksvolle Weise Glaubenssätze und vermeintliche Wahrheiten über die Menschen und entzaubert große Historiker, Wissenschaftler, Psychologen und Soziologen, ohne sie direkt anzugreifen.«

Anfang dieses Jahres war ich sechs Wochen offline auf allen Kanälen – kein Social Media, kein WhatsApp, nicht einmal Mails. »Die Ruhe zieht das Leben an« war mein Vorsatz. Viel Leben war dann aufgrund des Lockdowns nicht möglich, doch stattdessen hat bei mir die Ruhe das Lesen angezogen. Sechzehn Bücher habe ich in sechs Wochen gelesen, und es waren viele dabei, die mich sehr beeindruckt, berührt oder zum Nachdenken angeregt haben. Eines aber stach heraus und hat mich besonders fasziniert: »Im Grunde gut« von Rutger Bregman. Dieses Buch wirkt so in meinem Kopf nach, dass ich möglichst viele Menschen ermutigen möchte, es zu lesen. Rutger Bregman ist ein niederländischer Historiker, 32 Jahre alt, und verfügt über die große Gabe, Geschichte mit Geschichten zu verbinden. Das Buch hat mich ab der ersten Seite gefesselt und immer wieder den Wunsch geweckt, mit Menschen über dieses Buch zu sprechen. Bregman widerlegt auf eindrucksvolle Weise Glaubenssätze und vermeintliche Wahrheiten über die Menschen und entzaubert große Historiker, Wissenschaftler, Psychologen und Soziologen, ohne sie direkt anzugreifen. Er zeichnet damit ein Bild, das genau dem widerspricht, was wir häufig über die Menschheit und ihre Evolution denken, nämlich, dass für das eigene Fortkommen Macht, Egoismus und Konkurrenz entscheidend sind, um zu überleben und sich weiterzuentwickeln. Er hat das Buch kurz vor der Corona-Pandemie veröffentlicht und das Verhalten der Menschen in dieser Krise gibt ihm auf erstaunliche Weise recht. Nachbarschaftshilfe, Mitmenschlichkeit, Wertschätzung und Kooperation haben die Krise geprägt und uns gezeigt, dass wir, wenn es darauf ankommt, im Grunde gut sind.

Verena Pausder ist eines der bekanntesten Gesichter in der Gründerszene. Sie ist Expertin für digitale Bildung und außerdem selbst Bestseller-Autorin. In »Das Land« skizziert sie eine Zukunft mit neuen Technologien, neuen Lebensentwürfen – und vor allem mit neuen Ideen, die das Leben von uns allen verändern könnten.

Jetzt zum Newsletter »Was wir lesen« anmelden

  • Persönliche Buchempfehlungen von Journalisten, Künstlerinnen, Politikern und Leserinnen und Lesern
  • Verlosungen der spannendsten Neuerscheinungen
  • Kostenlose Hörbücher und Leseproben
  • Einladungen zu exklusiven Veranstaltungen mit Autorinnen und Autoren
  • Jede Woche, kostenlos in Ihrem Postfach

Aktuelle Buchempfehlungen



Gespräche mit Autorinnen und Autoren

Aus unserer Leserschaft