Die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie empfiehlt »Louisianas Weg nach Hause« von Kate DiCamillo:

»Es ist eins dieser Bücher, die eigentlich immer aktuell sind, weil es darin um große Themen geht: um Zugehörigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Angst vor dem Verlassenwerden, Familie.«

 

Welches (Kinder-)Buch begeistert Sie?
Gerade habe ich »Louisianas Weg nach Hause« von Kate DiCamillo gelesen. Der Name der Autorin von »Despereaux« und »Winn-Dixie« allein ist ja fast schon eine Garantie für ein großartiges Buch.
Louisiana Elefante wächst bei ihrer Großmutter auf, die ihr nicht nur erzählt, ihre verstorbenen Eltern seien Artisten gewesen, »Die fliegenden Elefantes«, sondern auch, dass ein Fluch auf ihr ruhe: der Fluch des Verlassenwerdens. Zusammen verlassen die beiden eines Nachts Louisianas Zuhause, brechen auf zu einem Ziel, das nur die Großmutter kennt – ohne einen Cent in der Tasche. Louisiana muss, vor allem als die Großmutter dann auch noch krank wird, immer wieder zu Lügen und Tricks greifen, um Benzin, eine Unterkunft und Essen zu besorgen. Gleichzeitig versucht sie verzweifelt, sich von dem auf ihr lastenden Fluch zu befreien. Weil ihr nicht nur das schließlich gelingt, sondern sie auch endlich ein Zuhause findet, nachdem auch ihre Großmutter sie noch verlassen hat, endet das Buch tröstlich.

Für wen ist das Buch geeignet?
Das Buch ist genau richtig für Kindern ab neun, die nicht auf Fantasy bestehen und gerne etwas emotional Anrührendes und von der ersten Seite an Rätselhaftes und Spannendes lesen mögen. Sprachlich ist es sehr einfach, aber gleichzeitig enorm eindringlich geschrieben. Damit steht die Lektüre auch Kindern offen, die noch mit langen und komplizierten Sätzen kämpfen müssen.

Handelt es sich um ein Buch, das Ihrer Meinung nach gerade jetzt aktuell ist? Was macht es so aktuell?
Das Buch ist ganz sicher nicht tagesaktuell – zumal es vor ungefähr fünfzig Jahren spielt. Es ist eins dieser Bücher, die eigentlich immer aktuell sind, weil es darin um große Themen geht: um Zugehörigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Angst vor dem Verlassenwerden, Familie. Es gelingt DiCamillo wieder einmal, eine eigentlich tragische Geschichte so zu erzählen, dass sich beim Lesen in der einen Minute zwar das Herz zusammenzieht – es Sekunden später aber urkomisch wird. Es ist ein Buch voller Weisheit (darf ich bei einem Kinderbuch so ein Wort verwenden?) und Humor; es ist eine realistische Geschichte, die nur als Märchen glaubhaft ist; die häufig sehr scharf auf der Grenze zwischen tiefer Einsicht und Kitsch balanciert, ohne abzustürzen; in der hinter der Verzweiflung über Louisianas Leben von Anfang an auch schon die Hoffnung aufscheint, dass alles gut werden wird. Ich vermute, das Buch wird auch in fünfzig Jahren noch aktuell sein.

Was bleibt nach dem Lesen?
Für Kinder bleibt nach dem Lesen die Erfahrung, dass auch eine unerträgliche Situation sich zum Besseren wenden kann – durch die Menschlichkeit Fremder, durch die Hilfe von Freunden. Damit gibt das Buch Trost und Hoffnung.

 

Kirsten Boie gehört zu den renommiertesten Kinderbuchautorinnen Deutschlands. In diesem Jahr feierte sie ihren 70. Geburtstag. Anlässlich des Jubiläums brachte der Oetinger-Verlag in Kooperation mit ZEIT LEO eine Jubiläums-Edition heraus, die fünf ihrer schönsten Bücher enthält. Ein besonderes Geschenk für alle Boie-Fans! Link: https://shop.zeit.de/zeit-editionen/kinder-editionen/4538/zeit-leo-edition-kirsten-boie.-die-jubilaeums-edition
Dieser Tage machte die Autorin auf sich aufmerksam, weil sie den Preis des Vereins Deutsche Sprache ablehnte. Boie wirft dem Bundesvorsitzenden des Vereins rechtspopulistische Äußerungen vor.

Jetzt zum Newsletter »Was wir lesen« anmelden

  • Persönliche Buchempfehlungen von Journalisten, Künstlerinnen, Politikern und Leserinnen und Lesern
  • Verlosungen der spannendsten Neuerscheinungen
  • Kostenlose Hörbücher und Leseproben
  • Einladungen zu exklusiven Veranstaltungen mit Autorinnen und Autoren
  • Jede Woche, kostenlos in Ihrem Postfach

Buchempfehlungen im Überblick