Ma­ri­on-Dön­hoff-Preis 2019

Am 1. Dezember 2019 wurden Personen mit dem Marion-Dönhoff-Preis ausgezeichnet, die für eine lebenswerte Zukunft kämpfen: Donald Tusk, der als polnischer Ministerpräsident und Abgeordneter einen bedeutenden Beitrag zum Aufbau eines demokratischen und freien Polens geleistet und sich als Präsident des Europäischen Rates für die Integration Europas eingesetzt hat, sowie die Klimaschutz-Bewegung Fridays for Future, die weltweit auf die dramatischen Folgen des Klimawandels aufmerksam macht und sich somit für unsere gemeinsame Zukunft einsetzt.

Bundespräsident a. D. Joachim Gauck lobte vor den mehr als 1000 Gästen im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg das Engagement Donald Tusks gegen Populismus und Nationalismus und das Bestreben für ein geeintes Europa.

 

Marion-Dönhoff-Preis 2019

Eine gemeinsame Veranstaltung von:

Medienpartner: