Hamburg & Digital | 1. Juni 2022 | 18.00 Uhr

Die Verteidigung der Freiheit

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von playout.3qsdn.com zu laden.

Inhalt laden

Am 1. Juni ist der Politiker und Jurist Gerhart Baum gemeinsam mit Lena Zagst, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und justiz- und verfassungspolitische Sprecherin der Grünen Hamburg, zu Gast im Helmut Schmidt Auditorium der Bucerius Law School. Moderiert von Matthias Naß, internationaler Korrespondent der ZEIT und Juryvorsitzender des Marion-Dönhoff-Preises, sprechen die beiden, geprägt durch die Perspektiven ihrer jeweiligen Generation, über Freiheit – ein Thema, das angesichts des Krieges in Europa nicht aktueller sein könnte. Welche Bedeutung hat Freiheit in der heutigen Zeit? Und wie weit wollen wir gehen, um sie zu verteidigen?

Gerhart Baum ist aktueller Hauptpreisträger des Marion-Dönhoff-Preises für internationale Verständigung und Versöhnung, der jedes Jahr von der ZEIT, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius und der Marion Dönhoff Stiftung verliehen wird. Als Bundesinnenminister unter Kanzler Helmut Schmidt oder auch langjähriger Leiter der deutschen Delegation der Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen widmete Baum sein politisches Leben und Wirken der Verteidigung der Freiheit.

Die Veranstaltung findet vor Ort im Helmut Schmidt Auditorium der Bucerius Law School statt und wird zusätzlich über www.zeit.de/veranstaltungen sowie über die Facebook-Seiten der ZEIT und ZEIT-Stiftung und den YouTube-Kanal der Bucerius Law School gestreamt.

Datum 1. Juni 2022
Uhrzeit 18.00 Uhr
Ort Helmut Schmidt Auditorium der Bucerius Law School (Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg) & Livestream

Im Gespräch

Eine gemeinsame Veranstaltung von

In Kooperation mit

Kontakt

Jetzt zum ZEIT Veranstaltungs­­newsletter anmelden

  • Einmal pro Monat in Ihrem E-Mail-Postfach
  • Aktuelle Veranstaltungen auf einen Blick
  • Veranstaltungsempfehlungen
  • Ausgewählte Podcast- und Videomitschnitte